Artikeldatum: 17.02.2020

zurück  |  vor

Gilde - Pesseartikel: Oer rüstet sich für das Schützenfest

Die Stimberg-Zeitung berichtete am 17.02.2020 über unsere Genelralversammlung mit diesem Artikel:

Oer rüstet sich für das Schützenfest

Antrag auf Satzungsänderung zur ,,Pfingstregelung“ wird abgelehnt.

Oer. (job) Die Bürgerschützengilde (BSG) Oer wird an der Terminierung ihrer Schützenfeste vorerst in bewährter Form festhalten und nicht ausschließlich über Pfingsten feiern. Das beschloss die Generalversammlung am Samstagabend mit deutlicher Mehrheit.

Ehrenmitglied Klemens Solbach, der aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, hatte eine Satzungsänderung beantragt, demnach in Oer alle drei Jahreausschließlich nur noch zu Pfingsten gefeiert wird.

Kollisionen mit der befreundeten Gilde aus Essel könnten demnach mittelfristig allerdings entstehen, dort wird alle zwei Jahre immer über Pfingsten gefeiert. Das allein war für den Oerer Gildenchef Werner Thiel aber nicht nur ein Gegenargument. ,,Wir würden uns Zwänge auferlegen und müssen auch die Finanzierung im Auge behalten. Bands nehmen beispielsweise zu Pfingsten Feiertagszuschläge. Und auch die Kosten für Spielmannszüge oder Kutschen steigen dann.“

In der Gildenversammlung wurde der Antrag durchaus kontrovers diskutiert, hätte aber mit Zwei-Drittel-Mehrheit verabschiedet werden müssen. Diese kam nicht zustande. Nur 23 von 119 stimmberechtigten Mitgliedern votierten dafür.

Das Schützenfest findet 2020 in Oer von Freitag bis Sonntag statt – vom 19. bis 21. Juni. Zuvor stehen viele Termine auf dem Programm. Der Probeausmarsch ist am 18. April Richtung Hof Heine, der Generalausmarsch führt am 9. Mai zum Westfeldweg. Dort wird in dem Zelt gefeiert, in dem eine Woche zuvor der Tanz in den Mai über die Bühne geht. Das Schützenfest wird traditionell auf der Wiese an der Josefstraße/Groß-Erkenschwicker-Straße gefeiert.

Wer neuer König von Oer wird, steht dann am 21. Juni fest.